Garz auf der Insel Rügen

Nicht zu verwechseln mit einer Ortschaft auf Usedom wird hier Garz, die älteste Stadt der Insel Rügen beschrieben. Schon 1316 wurde Garz das erste Mal urkundlich erwähnt. Hier war der Fürstensitz Charanza , wovon heute noch die gut erhaltenen Überreste des Burgwalls zeugen. Heute leben in der Kleinstadt etwa 1750 Einwohner.



Das Museum befindet sich unweit des Burgwalls.

Seit vielen Jahren pflegt die Stadt Garz das Museum des bekannten Dichters und Politikers Ernst Moritz Arndt, der 1769 in Groß Schoritz auf Rügen geboren wurde und am 29. Januar 1860 in Bonn starb.


Der Weihnachtsmwrkt in Garz im Dezember 2008.

Auch wenn Garz noch so klein ist, die Stadt, die freiwillige Feuerwehr, der Heimatverband oder auch ansässigen Firmen versuchen und schaffen es immer wieder, die Garzer und seine Gäste aus dem Haus zu locken. Seit drei Jahren wird auf dem Platz zwischen EDEKA und Charanza Hus der Weihnachtsmarkt gefeiert.


Heimatverband Garz auf Rügen. Einige Handwerker waren da. Kunst aus Holz und Metall.

Auch der Garzer Heimatverband war 2008 anwesend.

Holzspielzeug von einem leidenschaftlichen Handwerker.

Handwerliche Kunst in Metall und anderen Materialien.


Bäcke Koepke hat wieder mal Gebäck und Glühwein geliefert und verkauft. Fleischer Schade ist in Garz ansässig und beliebt.

Die Kolleginnen und Kollegen des Garzer Bäckers Köpke verkauften Gebäck und Glühwein.

Der Garzer Fleischer Schader lieferte wieder Garzer Grillwürste.


Nach unserer Meinung war der Weihnachtsmarkt 2008 wieder ein großer Erfolg. Einen besonderen Dank kann man dann wohl auch dem Weihnachtsmann aussprechen. Er hat feißig bei den kleineren Besucher und deren Eltern getestet, ob die Weihnachtslieder und Gedichte schon sitzen. Viel Mühe hat sich auch die Gehilfinnen des Weihnachtsmann beim Geschichten erzählen gegeben und auch Ihr möcheten wir dafür danken.

Rügen Bergen Putbus Sassnitz Garz Binz Sellin

Nessmersiel Nordsee Küstenbadeort Ferienwohnungen Ostsee